Telefon Mail Warenkorb

Filter nach

Filter schließen

Sonderangebote

vegan

vegetarisch

ohne Allergen

mehr...

Herkunft

  • i
  • i

Kontrollstelle

mehr...
Angebote  >  
Elbling Sekt brut, Piccolo

Elbling Sekt brut, Piccolo


pro Stck

7,29 € *

VE 0,37 L

GP 19,70 €/L

ab 3 Stck7,07 €/StckGP 19,11 €/L
ab 6 Stck6,85 €/StckGP 18,51 €/L
Stck
zu Merkzettel hinzufügen

Beschreibung

alc. 10,5 % vol. Nach Champagner-Art hergestellt vom Weingut Hein an der Mosel
Weingut Ernst Hein Deutschland
Lieferung 2 - 5 Tage

Zutaten:

Sulfit (mehr als 10 mg/kg)

Fett geschriebene Zutaten gehören zu folgenden allergenen Gruppen:
  • Schwefeldioxid und Sulphite in Konzentrationen von mehr als 10 mg/kg oder 10 mg/l als insgesamt vorhandenes SO2

Produktbeschreibung:

halbe Flasche, voller Geschmack

Angaben zu LMIV

Verkaufsbezeichnung:

Elbling brut

Inverkehrbringer:

Weingut Ernst Hein, Kirchstr. 4, 54441 Temmels, Deutschland

Entspricht Sortimentsrichtlinie (BNN / Naturkost Süd)

ja

Identifikationskürzel

EG

Kontrollstellennummer/ Zertifizierungsstelle

DE-ÖKO-039 (GfRS - Gesellschaft für Ressourcenschutz mbH)

EU Bio Logo

EU-Landwirtschaft

Zertifizierungen und Qualitäten

EU Bio-Siegel

Ursprungsland laut Intrastat

Deutschland

Ursprungsland der Rohstoffe bzw. der Ort, aus dem der Artikel stammt

Deutschland

Region

Mosel
 
weitere Eigenschaften oder Diäthinweise
Erfüllung der BNN Volldeklaration
ja
Enthält Aromastoffe
nein
Enthält Süßungsmittel
nein
 
Verpackung
Füllmenge oder Inhalt
0,375
Einheit der Nettofüllmenge
Liter (l)
Verpackungsart
Flasche (Glas)
Packungsinhalt mehrere Stücke
ja
Ergänzende Angabe zur Nettofüllmenge oder Mengenangabe
12 Stück
Packungsinhalt Art
Flasche (Glas)
 
Warengruppenspezifische Angaben
Produzent oder Hersteller
Weingut Ernst Hein
Farbe
weiß
Land der Rohware
Deutschland
Geographische Angabe
Mosel
Qualitätsbezeichnungen
Winzersekt - Deutschland
Geschmackstyp
brut
Geschmacksbeschreibung
herb-frisch
Trinktemperatur von
4 °C
Trinktemperatur bis
6 °C
Mindestalter Käufer oder Konsument
16 Jahre
Alkoholgehalt
11,0 %
Gefahrgut
nein
Gefahrstoff
nein
Sonstige Gefahrenangaben
nein

Geschmacksbeschreibung

herb-frisch, spritzig
 
weitere Eigenschaften oder Diäthinweise
vegan
ja
vegetarisch
ja
 
Allergiehinweise
Schwefeldioxid und Sulfite
enthalten
Erklärung zu den Allergenen
enthalten: Ja (laut Rezeptur enthalten)
Die Produktinformationen werden größtenteils von www.datanature.de zur Verfügung gestellt. Alle Angaben werden direkt vom Hersteller in die Datenbank eingegeben. Datanature übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben. Bitte beachten Sie hierzu auch die Nutzungsbedingungen von www.datanature.de

Zusätzliche Daten, insbesondere zu Artikelmerkmalen, Herstellern und Herkünften wurden von Grüner Bote nach bestem Wissen  recherchiert. Diese Daten dienen allerdings nur zur allgemeinen Erstinformation und sind ansonsten unverbindlich. Sie ersetzen nicht fachmännischen oder ärztlichen Rat.  Allein ausschlaggebend für die tatsächlichen Produktinformationen sind Produktetikett und die Informationen des Herstellers.
Sollten Sie Fehler in den Daten entdecken informieren Sie uns bitte.


mit Unterstützung von

Datanature

präsentiert von



Quelle: Hersteller, Datanature, Grüner Bote - alle Angaben ohne Gewähr

Hersteller

Anbauer, Hersteller

Weingut Ernst Hein - Sekt, Crémant und beste Weine von der Mosel

Für das Weingut Ernst Hein an der Mosel ist der ökologische Anbau kein moderner Trend, der sich am Zeitgeist orientiert. Hier wurde schon nach den sogenannten Bio-Richtlinien angebaut, als diese noch nicht in aller Munde waren. Sektbereitung nach traditioneller Methode seit 1985 in altem Bergwerksstollen.



Winzer Hein in seinem Weinberg. (Foto: Weingut Hein)
FirmennameWeingut Ernst Hein
PLZ54441
OrtTemmels
Telefon06584 - 1420
Fax06584 - 952144
Mailweingut-hein@t-online.de
Gründungsjahr1929
Bio seit1989
GeschäftsführungThomas Hein
EG Kontrolledurch Gesellschaft für Ressourcenschutz Göttingen (DE-039-Öko-Kontrollstelle)
Verarbeitung"Allen Hein-Weinen merkt man den für Elbling-Verhältnisse geradezu lächerlichen Hektarertrag von maximal 70 Hektolitern an. Für manche Kollegen ist sogar das Doppelte noch wenig. Der Winzer baut auf Reduktion im Weinberg - durch strengen Beschnitt von Anfang an. Also volles Risiko. Denn wer nur wenige Triebe an der Rebe lässt, kann zwar bessere Qualitäten erreichen, ist aber für Wetterschäden besonders anfällig". Aus "captaincork.com", der Wein-Tageszeitung im Netz.
Herkunft der GrundstoffeEine natürliche Pflanzendecke verschiedenen Kräutern schützt Boden-Erosion und stabilisiert den Humusgehalt. Ansiedlungen von Nützlingen erhält das natürliche Gleichgewicht zu den Schadinsekten; organischer Dünger und Pflegemittel verstärken die Abwehrkraft gegen Schadpilze.
Quelle: 

*Alle Preise verstehen sich inklusive der Mehrwertsteuer, zuzüglich der Service- und Versandkosten

zurück

Zum Seitenanfang

Grüner Bote Info zu Cookies


Warum nutzt der Grüne Bote Cookies