Telefon Mail Warenkorb

Rezeptidee

Lauwarmer Radicchio-Kürbis-Salat



Zutaten:

300g Radicchio
250g Hokkaido, klein gewürfelt
150g weiße Trauben
1 rote Zwiebel
100g Linsen
3 El Rapsöl
1-2 El Akazienhonig
1 El Balsamico
100 ml Gemüsebrühe
Salz, Pfeffer, Zucker
Paprika edelsüß

1 Tl Senf 



Zubereitung:

Linsen nach Packungsanweisung bissfest garen, abgießen
und abtropfen lassen. Radicchio putzen, den Strunk
entfernen und in feine Streifen schneiden (einige
Außenblätter als „Salatbett“ zur Seite legen. Zwiebel
halbieren und in dünne Spalten schneiden. Trauben
waschen und halbieren. 1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen,
Kürbiswürfel zugeben und mit geschlossenen Deckel ca. 5
Minuten dünsten. Zwiebel und ¾ des Radicchios zugeben
und 2-3 Minuten mitdünsten. Linsen zur Gemüsemischung
geben, alles mit Salz und Paprika würzen. 1 El Honig
darüber verteilen und kurz karamellisieren. Trauben und den
restlichen feingeschnittenen Radicchio unterheben. Die
Außenblätter auf eine Salatplatte legen und den Salat
darauf anrichten. Brühe in die Pfanne geben, etwas
einkochen und mit Balsamico ablöschen. Restliches Öl
unterrühren und mit Salz, Pfeffer, Senf und eventuell etwas
Zucker abschmecken. Vinaigrette über den Salat träufeln

und servieren. 

 
Rezept mit freundlicher Genehmigung von Firma Weiling - weitere Rezepte gibt es hier -->
 


drucken

zurück

Zum Seitenanfang

Liebe Kundinnen, liebe Kunden,

Am Dienstag, 13. Oktober um 9.40 Uhr, wurde uns mitgeteilt, dass die Betriebsschließung mit sofortiger Wirkung aufgehoben ist. Es geht also weiter. Der erste Auslieferungstag ist Donnerstag, der 15. Oktober. Es kann eine Weile dauern, bis hier alles aktualisiert ist. Wir bemühen uns sehr darum, dass möglichst rasch alles wieder läuft wie gehabt.

 

Es kann vorkommen, dass wir an den ersten beiden Liefertagen nach dieser unfreiwilligen Pause nicht alle gewünschten Produkte sofort zur Verfügung haben. Wir bitten um Nachsicht.

 

Vielen Dank für Ihre Geduld!

Herzliche Grüße, Ihr Team vom Grünen Boten

Grüner Bote Info zu Cookies


Warum nutzt der Grüne Bote Cookies