Telefon Mail Warenkorb

Rezeptidee

Kürbis-Linsen-Curry

(4 Portionen)

Zutaten:

60 g frischer Ingwer

2 Knoblauchzehen

1 kleiner Hokkaido-Kürbis (ca. 1 kg)

250 g Rote Linsen

2 EL Erdnussöl

1 TL Meersalz,

2 TL  Vollrohrzucker

3 – 4 TL mildes Currypulver

800 ml Klare Suppe

1 Zitrone

100 g Crème fraîche (oder Joghurt)

½ – 1 TL Chiliflakes



Zubereitung:

Fein ausgewogenes Linsen-Curry, frisch und mild, mit scharfen Akzenten

Ingwer und Knoblauch schälen und beides fein würfeln. Den Kürbis halbieren, entkernen und in ca. 2 cm große Stücke schneiden. Die Linsen waschen.

Das Öl in der Pfanne erhitzen, den Ingwer darin 2 Minuten braten, dann den Knoblauch zugeben und kurz mitbraten. Den Kürbis dazugeben und unter Rühren etwas anbraten, salzen. Mit Zucker bestreuen und weiterrühren, bis der Zucker gelöst ist. Mit 2 TL Currypulver bestäuben, gut mischen und mit der Klaren Suppe ablöschen. Die Linsen zugeben, aufkochen und bei geschlossenem Topf ca. 20 Minuten garen.

Zitronenschale abreiben und 2–3 TL Zitronensaft auspressen. Das Gericht mit Salz, Currypulver, Zitronensaft und der Hälfte der Zitronenschale abschmecken. Auf das Curry einzelne Kleckse Créme fraîche geben, mit Chiliflakes und der restlichen Zitronenschale bestreuen.
 



drucken

zurück

Zum Seitenanfang

Grüner Bote Info zu Cookies


Warum nutzt der Grüne Bote Cookies