Telefon Mail Warenkorb

Rezeptidee

Sauerampfer-Suppe



Zutaten:

125 g Sauerampfer
20 g Butter
20 g Vollkornschrot oder Mehl
½ l Gemüsebrühe
¼ l Sauerrahm
1 Eigelb
1 Prise Salz und Zucker
Für die Einlage: 1-2 Scheiben Brot, Butter, hart gekochtes Ei


Zubereitung:

Nach dem Waschen der Sauerampfer Blätter, Stiele wegschneiden und die Blätter tropfnass im Topf erhitzen bis die Blätter zusammenfallen und weich sind. Dann diese abkühlen lassen und sehr fein hacken. Butter in einem Topf erhitzen, das Schrot darin anschwitzen, die Brühe zugießen und 5 Minuten lang kochen lassen. Sauerrahm und Eigelb verquirlen. Mit dem Sauerampfer zusammen in die Suppe rühren. Erhitzen aber nicht mehr kochen! Mit Zucker und Salz abschmecken.
Brot in Würfel schneiden und mit der Butter in einer Pfanne braun und knusprig braten. Ei schälen und in Scheiben schneiden. Auf zwei Teller verteilen, Suppe darüber schöpfen, dann erst die Brotwürfel darauf geben (das Zischgeräusch erfreut besonders Kinder!) und sofort servieren.
In dieser Zubereitung eignet sich das Gericht gut als Vorsuppe. Will man eine sättigende Mahlzeit zubereiten, nehme man die Hälfte der Menge zusätzlich. Separat 400 g Salzkartoffeln und pro Person 2 Eier hart kochen. Kartoffeln und Eier nimmt sich jeder selbst in die Suppe.  Guten Appetit!!!!

(Quelle: Gabi Osthues)

 



drucken

zurück

Zum Seitenanfang

Liebe Kundinnen, liebe Kunden,

Am Dienstag, 13. Oktober um 9.40 Uhr, wurde uns mitgeteilt, dass die Betriebsschließung mit sofortiger Wirkung aufgehoben ist. Es geht also weiter. Der erste Auslieferungstag ist Donnerstag, der 15. Oktober. Es kann eine Weile dauern, bis hier alles aktualisiert ist. Wir bemühen uns sehr darum, dass möglichst rasch alles wieder läuft wie gehabt.

 

Es kann vorkommen, dass wir an den ersten beiden Liefertagen nach dieser unfreiwilligen Pause nicht alle gewünschten Produkte sofort zur Verfügung haben. Wir bitten um Nachsicht.

 

Vielen Dank für Ihre Geduld!

Herzliche Grüße, Ihr Team vom Grünen Boten

Grüner Bote Info zu Cookies


Warum nutzt der Grüne Bote Cookies