Telefon Mail Warenkorb

Rezeptidee

Spaghetti-Kürbis Grundrezept

(4 Portionen)

Zutaten:

1 Spaghettikürbis

Salz

Bratöl oder Fett

Butter



Zubereitung:

Spaghetti-Kürbis

 

Der Gemüse-Spaghettikürbis stammt ursprünglich aus Mittelamerika und ist bisher in Deutschland wenig bekannt.

Seinen Namen erhielt er dadurch, dass sein Fruchtfleisch beim Kochen in zarte Fasern zerfällt, die Spaghettis ähneln. Er schmeckt aromatisch - wer Zucchini mag, wird ihn auch mögen. Und ist sehr einfach zuzubereiten, ähnlich wie die Rondini-Kürbisse:

Den ganzen oder bei entsprechender Größe auch den schon halbierten Kürbis einfach mit der Schale in Wasser kochen. Je nach Größe dauert der Kochvorgang 30 bis 50 Minuten. Die Schale des Kürbis ist nach dem Kochen so zart, dass sie mitgegessen werden kann. Einfach mit Butter und Salz servieren!

Man kann aber auch das Fruchtfleisch mit der Gabel auffasern und es als „Spaghetti“ servieren, vielleicht mit einer Tomatensauce??

Dazu passen in jedem Falle Pellkartoffeln und Salat. Versuchen Sie auch die Variante mit Zuckermaiskolben – ein echtes Indianergericht!

 

Gemüse-Spaghettikürbis überbacken

 

Den Kürbis in ca. 4 cm dicke Scheiben schneiden, von beiden Seiten salzen. Die Scheiben auf ein gefettetes Backblech legen und mit Butter bestreichen. Im Backofen garen (ca. 45 min.). Wenn die Scheiben weich sind Käse darüber raspeln und kurz übergrillen. Mit Tomatenscheiben und gehackter Petersilie garnieren.



drucken

zurück

Zum Seitenanfang

Grüner Bote Info zu Cookies


Warum nutzt der Grüne Bote Cookies