Liebe Kundinnen, liebe Kunden

Was macht man so in dieser Jahreszeit? Kürbisse schnitzen und Kastanienmännchen bauen! Mit Kürbissen kann man auch noch leckere Mahlzeiten zubereiten und es ist kein Zufall, dass unser Rezept des Monats ein Kürbis-Curry ist. Hauptrolle: Hokkaido.

 

Rezept des Monats

 

Dieses Rezept finden sie in unserem Shop (Banner oben links) und dort können sie alle Zutaten mit einem Klick bestellen. Dazu gibt es dann ein Rezeptblatt mit den Zubereitungshinweisen. Die Rezeptbeschreibung finden sie auch im Shop in der Beschreibung unter dem Produkt. Die Rezepte sind in der Regel für 4 Personen berechnet. Sie können das natürlich zwei Mal bestellen, dann werden 8 Personen satt. Sie können das aber auch ganz flexibel handhaben und den normalen Kürbis aus Ihrem Warenkorb entfernen und durch einen großen Hokkaidokürbis ersetzen und die Mengen der anderen Zutaten nach Belieben anpassen. Die großen Hokkaidos sind nämlich diese Woche im Angebot!

 

Hokkaidokürbis orange großHokkaidokürbis orange

 

Für das Kürbisschnitzen haben wir drei verschiedene Größen im Sortiment, die sie sich bequem nach Hause liefern lassen können. Wer in der Nähe von Hübenthal  wohnt oder einen schönen Herbstspaziergang z.B. rund um Schloss Berlepsch plant, der kann auch kurz bei uns anhalten und sich seinen ganz individuellen Schnitzkürbis aussuchen. Die Gärtnerei hat dafür einen Selbstbedienungsstand an der Ortsdurchfahrtsstraße aufgebaut.

 

Halloween-Kürbisse zum Schnitzen: klein, mittel, groß

 

Und sonst? 6 verschiedene Sorten Äpfel, wenn man die Granatäpfel dazu zählt. Die sind diese Woche im Angebot.

 

Granatäpfel

 

Zwisch den Äpfeln und den Birnen stehen die Quitten. Bei Wikipedia kann man sich davon überzeugen, dass das keine schlechte Einsortierung ist: “Nach der äußeren Form der Früchte werden als Sortengruppen Apfelquitten (Cydonia oblonga var. maliformis) und Birnenquitten (Cydonia oblonga var. oblonga) unterschieden. Sie gehört zu den letzten Früchten im Saisonkalender und wird im Spätherbst, also normalerweise im Oktober bis hinein in den November, geerntet.” (https://de.wikipedia.org/wiki/Quitte)

 

Quitten

 

Kurz und Knapp

Gemüse und Salate

  • Hokkaidokürbis orange, - Beliebter Kürbis - nussiges Aroma. Schale kann mitgekocht werden - kein Schälen nötig!
  • Butternutkürbis, - Kürbis mit sehr hohem Fruchtfleischanteil. Melonenartiger Duft, mild-aromatischer Geschmack.
  • Grünkohl, - Heimisches Wintergemüse vom Hübenthaler Acker - gut verträglich und mit einer Vielzahl positiver Eigenschaften aufgrund reichlich enthaltener Vitamine, Ballaststoffe und Mineralstoffe sowie sekundärer Pflanzenstoffe. Besonders gut mit geräuchertem Fleisch, z.b. Kasseler Kamm oder geräucherte Bratwurst.
  • Weißkohl, - %Angebot% Gemüseart mit einem hohen Vitamin C Gehalt. Ein beliebtes Herbst- und Winter-Gemüse. Aus ihm lassen sich deftige Eintöpfe oder Salate herstellen. Die neue Ernte ist mild und zart, hat noch wenig Kohl-Geschmack. Sehr gut für Rouladen und als Wok-Gemüse.
  • Cherrytomaten 250g - Die leckerste Tomate - von ca. Juli bis Oktober aus eigenem Anbau. Im Winterhalbjahr versuchen wir, den geschmacklich besten Ersatz zu finden.
  • Fenchel, - Fenchel enthält: Ätherische Öle, Kieselsäure, Mineralstoffe: Kalium, Calcium, Magnesium, Stärke, Vitamine A, B, C...Er wird verwendet in Salaten, Gemüsegerichten oder als Beilage, z.B. zu gedünstetem Fisch. Er ist besonders gut verdaulich und magenfreundlich.
  • Sauerampfer Bd., - Dill im Bund, - Estragon im Bund, - Petersilie glatt, - Petersilie kraus, - Salbei im Bund, - Thymian im Bund, - Rosmarin im Bund, - Kresse SCHALE, - Koriander im Bund, - Wer leidenschaftlich kocht, der weiß frische Kräuter zu schätzen: 1. mehr Freude beim Zubereiten, 2. sieht besser aus, 3. geschmacklich mit nichts zu vergleichen. Für alle, die kein eigenes Kräuterbeet haben, ernten wir jeden Morgen die Kräuter ganz frisch.
  • Feldsalat 150g, - auch Ackersalat, Rapunzel, Nüsschen, Vogerlsalat oder Nüssli genannt. Nicht verwandt mit anderen Salatsorten - sondern mit Baldrian! Er enthält ätherische Öle, die magenberuhigend wirken. Und das wichtigste: wir ernten den jeden Tag frisch. Wer den Feldsalat aus Hübenthal ein mal probiert hat, der weiß: den oder keinen!
  • Kartoffeln Theresa mehlig kochend, - Mehlig kochende Kartoffelsorte, eignet sich sehr gut für Kartoffelpüree
  • Kartoffeln Goldmarie festk., - Festkochend, gelbfleischige, mittelfrüh Sorte mit langovalen Knollen und sehr gutem Geschmack. Bis Januar gut lagerfähig.

Unsere Empfehlungen 

  • Papaya ca. 400g, - Tropische Frucht mit melonenartigen Geschmack. Papayas sollten nicht gekühlt gelagert werden. Sind die Papayas gelb und geben auf Fingerdruck nach sind sie reif. Kerne werden nicht gegessen, nur das Fruchtfleisch.
  • Kaki ca. 200g, - Leicht dunkle Fruchtfleisch-Einfärbungen sind "Zuckerflecken", die beim Reifprozess entstehen und die Früchte süßer machen und unbedenklich gegessen werden können. Kakis werden am besten in relativ reifem Zustand genossen (gelbe-rote Schale). Transportfähig ist sie leider nur in festem Zustand - daher zuhause nachreifen lassen, am besten zusammen mit Äpfeln in einer Plastiktüte.
  • Birne Xenia aromatisch-süß, - Gut lagerfähige große Birne - bei kühlen Temperaturen. Bei Wärme erreicht sie schnell einen vollmundigen Geschmack und ist aromatisch-süß und saftig.
  • Birne Köstl. von Charneux, - Gelbliche Birne mit leichter Rötung. Saftig, süßes Fruchtfleisch, mild im Geschmack
  • Quitten, - Birnenähnliche Frucht. Eignet sich für Marmelade, Gelee, Kompott, Mus oder Saft. Mitteleuröpäische Sorten sind nicht für den Rohverzehr geeignet. Vor der Verarbeitung muss der Schalenflaum abgerieben werden.
  • Äpfel Kaiser Wilhelm Streuobst, - %Angebot% Alte Apfelsorte aus Streuobstanbau. Großer roter Apfel, mit weißem, leicht mürbem Fruchtfleisch. Süß-säuerlich im Geschmack. Wenige Schorfflecken auf der Schale ist kein Qualitätsmangel.
  • Äpfel Elstar säuerlich-süß, - beliebter Apfel, ist eine aromatische, fein-säuerliche Apfelsorte mit weiß-gelblichem Fruchtfleisch.
  • Äpfel Holst. Cox säuerlich-süß, - Mittel bis groß, Farbe von gelb-grün bis erdbeerfarben rot. Volles Apfelaroma mit würzigen Düften und intensivem Nachgeschmack. Gut spürbare Säure-Süße-Komponenten. Fest im Biss, nach Lagerung mürber werdend.
  • Äpfel Wellant süß-aromatisch, - Neuzüchtung. Ein aromatischer, mit roten Backen. Fest im Biss und süß.
  • Äpfel Pinova süß-aromatisch, - groß, leicht rötlich gefärbt. Knackig, süßes Fruchtfleisch mit milder Säure
  • Äpfel Roter Boskoop säuerlich, - Mit berosteter Schale. Säuerlich-würziger Geschmack. Idealer Koch- , Back- und Bratapfel, auch Tafelapfel.

Käse - aus über 50 Sorten wählen
Begleiten Sie uns doch mal auf unserer Käsereise durch verschiedene Länder und Jahres-

zeiten.  Wir bieten Ihnen im Jahr ca. 70 verschiedene Käsesorten für 1 – 3 Wochen an.


Diese Woche haben wir für Sie folgende Sorten ausgewählt:

Diese Woche im Angebot:
  • Delicette "Ofenmenü" 60%FiTr Im Nu eine perfekte Mahlzeit. Délicette "Ofenmenü" für 30 Minuten im Backofen (mit der Spanverpackung!) knusprig braun ausbacken und heiß servieren. Der flüssige Teil lässt sich wie Fondue zum Eintunken verwenden.
  • Schweizer Firstkönig 54% FiTr., - 5-6 Monate gereifter Heumilchkäse aus dem Toggenburger Tal, mit cremiger Textur und würzigem Geschmack.
  • Wiese 7 - Heumilchkäse 50% FiTr., - Demeter-Heumilchkäse, mild und nussig im Geschmack. Sechs Monate gereift. Die Heumilch stammt von Kühen, für die eine besonders hochwertige, tier- und bedarfsgerechte Ernährung garantiert ist. Im Sommer werden sie mit Gras und Kräutern, im Winter vorwiegend mit Heu gefüttert. Die Fütterung von Silage ist nicht erlaubt. Die Tiere erhalten außerdem ihrem Bedarf entsprechend Getreide und Lupinen. Die aromatischen Inhaltsstoffe der frischen Gräser und Kräuter sorgen für den guten Geschmack der Heumilch, aus der dieser Käse hergestellt wird. Der runde Laib reift ca. 6 Monate auf Rotfichtenholzbrettern im Käselager, wird regelmäßig mit Salzlake geschmiert und erhält dadurch seinen aromatischen, leicht nussigen Geschmack.

Liebe Kundinnen, liebe Kunden,

Am Dienstag, 13. Oktober um 9.40 Uhr, wurde uns mitgeteilt, dass die Betriebsschließung mit sofortiger Wirkung aufgehoben ist. Es geht also weiter. Der erste Auslieferungstag ist Donnerstag, der 15. Oktober. Es kann eine Weile dauern, bis hier alles aktualisiert ist. Wir bemühen uns sehr darum, dass möglichst rasch alles wieder läuft wie gehabt.

 

Es kann vorkommen, dass wir an den ersten beiden Liefertagen nach dieser unfreiwilligen Pause nicht alle gewünschten Produkte sofort zur Verfügung haben. Wir bitten um Nachsicht.

 

Vielen Dank für Ihre Geduld!

Herzliche Grüße, Ihr Team vom Grünen Boten

Grüner Bote Info zu Cookies


Warum nutzt der Grüne Bote Cookies