Firmenportrait

BioTropic

direkte Verbindungen zu Erzeugern im Süden

Die Aufgabe von BioTropic ist die transparente und erzeugernahe Beschaffung von Bio-Lebensmitteln. Besonders wichtig ist BioTropic die direkte Einflussnahme schon "ab Feld". Es wird ausschließlich Bioware gehandelt. Begonnen hat die Arbeit von BioTropic 1997 mit dem Import von Bio-Bananen aus der Dominikanischen Republik. Mittlerweile werden Bio-Produkte aller Art aus vielen Teilen der Welt direkt von den Erzeugern beschafft. BioTropic organisiert die Kontrollen der Erzeuger durch eigene Agrar-Ingenieure und stellent sicher, dass die Produkte regelmäßig von akkreditierten Laboren untersucht werden.
 
Zur Sicherstellung der Qualität nimmt BioTropic am freiwilligen Monitoring des Bundesverbandes Naturkost Naturwaren e.V. teil. Sowohl für die Kunden als auch für die Firma sind die Ergebnisse der Analysen des BNN-Monitoring ein Garant für Qualität, Sicherheit und Vertrauen.

Firmenbild
FunktionGroßhandel
FirmenzusatzGesellschaft zur Erzeugung und zum Vertrieb ökologischer Produkte mbH
PLZ47167
OrtDuisburg
Telefon0203 - 518760
Fax0203 - 51876360
Mailinfo@biotropic.com
Internetwww.biotropic.com
Gründungsjahr1997
Bio seit1997
GeschäftsführungAndree Mols
EG KontrolleDE-001-Öko-Kontrollstelle
Zusätzliche KontrolleBioTropic nimmt teil am freiwilligen Rückstands-Monitoring-Programm des Bundesverbandes Naturkost / Naturwaren (BNN)
Sonstige ZertifizierungBioTropic nimmt am Stop-Climate-Change-Emissionsmanagement-System teil und hat am Beispiel Bananen die gesamte Handelskette optimiert. Klimaverantwortliches Handeln ist gefragt: Von BioTropic werden Bio-Produkte aller Art aus vielen Teilen der Welt geordert. Import, Reifung und Verteilung von Bio-Bananen sind dabei Aufgaben-schwerpunkte. Bei der Produktion, dem Transport und der Verar-beitung der Früchte fallen Treibhausgase an. Ein Bestandteil des ökologischen Engagements der BioTropic GmbH wird die treibhausgasneutrale Produktion und der entsprechende Transport von Bananen sein.
Soziale AspekteBioTropic ist eingetragener Partner von Transfair e.V. und fördert bei mehreren Erzeugern im Süden soziale Projekte. In der Elfenbeinküste nimmt BioTropic zum Beispiel an einem PPP-Projekt (Public Private Partnership) teil, ein auf zwei Jahre angelegtes Programm, das sich auf Ausbildung und Infrastrukturmaßnahmen konzentriert. Es wird zu gleichen Teilen von der öffentlichen Hand und der Privatwirtschaft, in diesem Fall BioTropic, finanziert. Projektpartner von BioTropic ist aktuell die landwirtschaftliche Universität 'Abobo Adjame' sowie natürlich die regionale Kleinbauer-Kooperative "Bio Ivoire" im Ort Bonoua. In einem ähnlichen Programm unterstützt BioTropic seit dem Sommer 2007 in der Dominikanischen Republik die Bananen-Kooperative Milagros in Mao. Projekte: http://www.biotropic.com/?mm=4
Eigene ProjekteSeit dem Sommer 2007 unterstützt BioTropic die Bananen-Kooperative Milagros in Mao, Dominikanische Republik. Das Land ist der größte Produzent von Bio-Bananen weltweit. Im Vergleich zu anderen Anbauländern ist die Plantagenwirtschaft in der Republik in Teilen stark kleinbäuerlich geprägt. Ziel des Projektes ist es, diesen Menschen zu einer besseren Position auf dem Markt zu verhelfen.
Quelle: www.biotropic.com

zurück

Grüner Bote Info zu Cookies


Warum nutzt der Grüne Bote Cookies