Telefon Mail Warenkorb

Filter nach

Filter schließen

Sonderangebote

vegan

vegetarisch

ohne Allergen

mehr...

Herkunft

  • i
  • i

Kontrollstelle

mehr...
Frisches  > Gemüse  > Pilze 
Edelausternpilze Traube

Edelausternpilze Traube


pro kg

13,50 € *

ab 1,1 kg12,82 €/kg
ab 2 kg12,42 €/kg
kg
zu Merkzettel hinzufügen

Beschreibung

Auch als Austernseitling bekannt. Seitlinge wachsen in der Natur seitlich an altem Holz, daher haben sie auch ihren Namen. Der Austernseitling gilt als Edelpilz und wird zuweilen auch als Kalbsfleischpilz bezeichnet.
Sein besonderer Geschmack kommt am besten zur Geltung, wenn man ihn roh zum Salat verzehrt oder nur mit etwas Butter anbrät.
Bio-Pilzzucht Löcke Deutschland Region
Lieferung 2 - 5 Tage

präsentiert von



Quelle: Hersteller, Grüner Bote - alle Angaben ohne Gewähr

Hersteller

Anbauer

Shiitake in bester Biolandqualität

 
Bei Dillenburg gelegen, liegen die Pilzkeller inmitten von Wäldern und Wiesen und weitgehend unberührter Natur. Mit großem Engagement und viel Arbeit hat hier Volker Löcke in den ehemaligen Bundeswehr-Munitionsbunkern eine Oase für biologische Pilzzucht aufgebaut. Hier wird nur „bio“ produziert, Pestizide und Fungizide und andere chemische Substanzen haben keinen Zutritt. 
 
Das Substrat wird in Eigenregie hergestellt und stammt vollständig aus dem Bioanbau. Nach der Pilzernte geht das Substrat wieder als Bodenverbesserer an die Landwirte zurück. – ein idealer Kreislauf.
Herr Löcke zieht aber nicht nur die bewährten Champignons, sondern auch die edlen Austernpilze und den Delikatesspilz Shiitake. 
 
Als kontrolliert ökologischer Betrieb zu arbeiten, das bedeutet aber auch viel mehr Arbeit, weniger Ertrag und ein größeres wirtschaftliches Risiko, oder anders gesagt, es erfordert ein Höchstmaß an Erfahrung und Professionalität. Bester Geschmack und eine Spitzenqualität sind der Lohn dafür.
 
 


Pilze sind sehr gesund
FirmennameBio-Pilzzucht Löcke
PLZ35644
OrtHohenahr
Telefon06446 - 921598
GeschäftsführungVolker Löcke
VerarbeitungBio-Pilzanbau erfordert ein Höchstmaß an Hygiene und Sauberkeit. Basis für eine jede Pilzzucht ist das Pilzsubstrat, das Löcke selber herstellt. Alle Bestandteile dieses Substrats kommen von Bioland-Partnern. Volker Löcke kennt alle seine Erzeuger persönlich und kann daher seine Rohware zu 100% zurückverfolgen. Das Substrat wird für zwei Erntewellen eingesetzt. Je nach Pilzsorte wird das Substrat mit der je- weiligen Sorte Pilzbrut „geimpft“. Das sogenannte Beimpfen wird mit Getreidkörnern, die mit Pilzsporen bewachsen sind unter das jeweilige Substrat gemischt. Nach einer „Durch- wachsphase“ (je nach Pilzsorte 1-5 Monate), in der die Pilzbrut innerhalb des Substrats wächst, bilden sich kleine Pilzknoten. Je nach Pilzsorte kann nach 1-3 Wochen mit der Ernte begonnen werden. Nach einer zweiwöchigen Ernte kann sämtliches Pilzsubstrat als Bodenverbesserer und Dünger den Landwirten zur Verfügung gestellt werden
Quelle: 

*Alle Preise verstehen sich inklusive der Mehrwertsteuer, zuzüglich der Service- und Versandkosten

zurück

Zum Seitenanfang

Grüner Bote Info zu Cookies


Warum nutzt der Grüne Bote Cookies